von Dorfschlampen und anderen Tussis

Ich habe einen Brief von einer Person bekommen, an der mir sehr viel liegt. Sie war irgend wann mal auf meiner Seite und hat meinen Ausbruch über eine Tiroler Dorfdisko gelesen. Dort habe ich den Begriff Dorfschlampen benutzt. Das hat sie wohl gestört.
Hier noch mal für alle (Brief nach Siegen ist on the Way):
meine Definition von Dorfschlampe:
oberflächliches, notgeiles, zickiges Mädchen, welches das geistige Niveau einer Pupertierenden besitzt, ist in den meisten Fällen in einem Ort aufgewachsen, der unter 100.000 Einwohner hat.
Was jetzt allerdings nicht heißen soll, dass alle Mädels vom Land so sind. Es heißt auch nicht, dass es nicht auch Männer gibt, die so sein können und es heißt auch nicht, dass es nicht auch Leute aus der Stadt gibt die so sind.
Es heißt nur dass es einen Schlag von Mädels gibt, die sich manchmal so aufführen, dass sie von mir als Dorfschlampen bezeichnet werden.
Übrigens zählt zu diesem Schlag Mädels nicht die oben genannte Person.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: