Keine elektronische Stimmenauszählung

Wie mir eben der stellvertretende Landeswahlleiter (Kreutzholz) am Telefon mitteilte, wird es bei der kommenden Landtagswahl keine „elektronische Auszählunghilfe“ geben. Also weder Wahlcomputer noch Barcodescanner, diese seien nicht im Landesahlgesetz vorgesehen.

Es stimmt mich zwiespältig: ich wollte einen schönen, investigativen Artikel über elektronisch wählen schreiben, aber es freut mich natürlich dass dieser (noch) nicht nötig ist.

Ich erinnere an Hessi bei der Kommunalwahl …

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Keine elektronische Stimmenauszählung”

  1. hessi Says:

    Gratulation – in Germering ist der Zug mal wieder abgefahren.

    Ist nicht wirklich spannend, Wahlbeobachter bei elektronisch unterstützten Wahlen zu sein – man kommt sich vor wie Don Quijote…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: